Über mich

Herzlich willkommen lieber Hundefreund auf meiner Seite. Ich freue mich, dass Sie sich für meine Hundeernährungsberatung interessieren. Damit Sie sich ein Bild von mir machen können, nachfolgend eine kleine Vorstellung zu meiner Person und Intention:

Mein Name ist Sandra, ich bin verheiratet und wohnhaft im wunderschönen Rheinland-Pfalz. Seit über vier Jahren bereichert nun Boston-Terrier BUTCH unseren Familienverbund.

Wie bin ich zum Thema der Hundeernährung gekommen?

Unser kleiner Bollerkopp hatte sehr oft Magen-Darm-Beschwerden, häufig wechselnden Kotabsatz von weich bis Durchfall, teilweise mit Schleimauflagerungen und Blut. Dazu erbrach er sich auch öfter. Und als ob das nicht genug gewesen wäre, kamen noch ein extremer Juckreiz mit verzweifelten Kratz Attacken hinzu. Die vorhandenen Problematiken, das tägliche Pupskonzert und Bauchgrumeln ließen den kleinen Mann über Tag kaum zur Ruhe kommen. Das Abschalten war somit ein großes Problem. Zu guter letzt fing er an, sich seine Vorderpfote aufzulecken (Leckeckzem) (Disstress). Somit waren wir Dauergast beim Tierarzt und ich langsam am Rande der Verzweiflung.

Gassi Gänge waren zu dieser Zeit auch ein wirklich spannendes Thema, den fast jeder liegengelassene Kackhaufen wurde von Butch probiert (Koprophagie).

Auffällig wurde, dass er sein Trocken- und Nassfutter nach einer Weile kaum mehr fressen wollte. Zum Schluss hat er es überhaupt nicht mehr angerührt. Nach dem Motto, wenn Frauchen mein Problem nicht checkt, dann helfe ich Ihr mal auf die Sprünge. SCHLAUER HUND!!

Ich tippte auf eine Futtermittelunverträglichkeit, sammelte zu dem Thema Informationen und besprach mich mit unserer Tierärztin. Diese empfahl uns nach weiteren erfolglosen Futterwechseln eine Hundeernährungsberaterin mit ins Boot zu nehmen, um für Butch eine Ausschlussdiät aus frischen Zutaten zusammenzustellen. Gesagt, Getan! Der kleine Mann wurde ab diesem Zeitpunkt bekocht und nach einigen Wochen mit der Frischfütterung verbesserte sich sein Zustand.

Ich wollte mehr …

Durch meine Ausbildung und jahrzehntelange berufliche Tätigkeit als Köchin sowie Küchenchefin in der Hotellerie, in der man auf die krankheitsbedingten Bedürfnisse, Intoleranzen (Allergien) und vegetarischen/veganen Lebenseinstellungen der Gäste eingehen muss, war meine Begeisterung zu dem Thema Hundeernährung entflammt. Denn mit Halbwissen wollte ich mich nicht zufriedengeben. Ich wollte mehr und begann nebenberuflich meine erste Ausbildung als zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde, sodass ich meinen hoch allergischen und Magen-Darm sensiblen Bollerkopp selbst betreuen konnte.

Nach meiner ersten Ausbildung als Ernährungsberaterin für Hunde war mir diese nicht genug und ich begann bei Heidi Herrmann (G&H Tierernährung) nochmals eine Ausbildung zur zertifizierten Hundeernährungs- und Gesundheitsberaterin, um mein Basiswissen zu vertiefen. Während dieser Aus- und Weiterbildung wurden natürlich Themen behandelt, wie z. B.:

  • Fütterungsarten
  • Folgen falscher Fütterung
  • Futterzusammenstellung
  • Fütterung bei bestimmten
  • Krankheiten
  • Unterstützende Maßnahmen

Somit konnte ich laufe der Ausbildungszeit mit Butch einen mehrwöchigen Darmaufbau machen und sein jetziges Futter zusammenstellen, das er sehr gut verträgt. Das schönste ist für mich, dass ich mit dieser Art der artgerechten / natürlichen Fütterung einen lustigen, aufgeweckten Hund habe, der sein Futter wieder liebt und mit Heißhunger frisst. Er kann endlich tagsüber wieder zur Ruhe kommen. Während meiner Bürozeit liegt und schläft er entspannt in seinem Körbchen. Denn auch ein körperliches Wohlbefinden sorgt für einen entspannten Geist.

Immer mehr Menschen möchten Ihr Tier gesund und bedarfsdeckend ernähren. Die Ergebnisse machen Spaß und ich freue mich anderen Hunde-Mensch-Teams mein Wissen anbieten zu können und Sie zu begleiten. 

Meine Qualifikationen und Weiterbildungen

2023

  • Enterosan-Vet: Befunde interpretieren und Therapiepläne gestalten – Basics (Julia Back)
  • Ab März – November: Enterosan – VET: 5 Seminare zum Thema Darmgesundheit bei Hund und Katze / Parasiten / Chronisch entzündliche Darmerkrankungen / Befundinterpretation und Therapiegestaltung / Darmgesundheit der Hundefamilie
  • März: Wie bekommt man Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten in den Griff (Ute Wadehn)

2022

  • Ausbildung zum Hundeernährungs- und Gesundheitsberater – Abgeschlossen mit Prüfung und Zertifikat,
    G&H Tierernährung Heidi Herrmann
  • Allergie und Futtermittelunverträglichkeiten Hund & Katze, (Pernaturam, Enterosan-Vet)
  • TAMG, THP – Schule

2021

  • Ausbildung Hunde-Ernährungsberater, G & H Tierernährung Heidi Herrmann
  • Labordiagnostik I – Blutbefunde sicher interpretieren, THP-Schule (Rieke Wesendahl)
  • Rationsberechnung bei Niereninsuffizienz (Hund), THP-Schule (Nadine Wolf)
  • Nährstoffe und Nahrungsergänzungen, (Anke Jobi)
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes, (Anke Jobi)
  • Kochen für den Hund, (Nils Steenbuck) Isolde Richter Schule
  • Herzerkrankungen, (Nils Steenbuck) Isolde Richter Schule

2020

  • Ausbildung Ernährungsberatung für Hund & Katze, Schwerpunkt BARF nach Swanie Simon, (Nadine Wolf & Swanie Simon) abgeschlossen mit Prüfung und Zertifikat (2020-2021)
  • Da ist der Wurm drin – was Barfer darüber wissen müssen, THP-Schule
  • Jetzt geht’s um die Wurst: Alles über Hundekot, THP-Schule
  • Schöne neue Welt der Darmdiagnostik, THP-Schule
  • Kleine Fertigfutterkunde-Deklaration erkennen und verstehen, THP Schule
  • Gastritis, Übersäuerung, Durchfall, Magen-Darm Probleme bei Hund und Katze (Ute Wadehn)